×
Rotgüldenseehütte Öffnungszeiten Familienfreundliche Ausstattung Komm auf die Hütte! Die Wanderung zur Hütte Touren, Zustiege & Nachbarhütten Zeit zum Essen Über Nacht Fotos

Datenschutzerklärung Impressum
Rotgüldenseehütte
1.735 m

Anreise & Lage

Die Rotgüldenseehütte steht am Fuße des Großen Hafners und am Ufer des Unteren Rotgüldensees, einem Stausee in der Hafnergruppe, im Osten der Hohen Tauern in Salzburg.

Anreise

Bahnhof
Bushaltestelle
Rotgüldensee-Aufstieg, Arsenhaus
Fahrplan-Abfrage ÖBB-Postbus
PKW
Muhr - Arsenhaus
Sonstige Anreise
Tälerbus/Taxi
Parkmöglichkeiten
Parkplatz Arsenhaus: Lungauer Murtal - Hintermuhr - ehemaliger Gasthof Arsenhaus
Koordinaten
X7Q8+MX Mallnitz
Geogr. Breite
47° 06,068'
Geogr. Länge
13° 24,716'
UTM (Nord)
5217620
UTM (Ost)
379496
Bezugsmeridian
15°
Karten
Alpenverein 44
BEV
Bl. 166

Besonderheiten

Tipp
Mit dem in den Sommerferien täglich verkehrenden Tälerbus zwischen Tamsweg, Muhr Ortsmitte, Rotgülden und Sticklerhütte lässt sich die Wandertour verkürzen. Eine Anmeldung für Gruppen ab acht Personen ist zwei Tage vor der Fahrt notwendig.

Sollten Sie weitere Fragen haben, setzen Sie sich bitte direkt mit uns in Verbindung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Wenn Sie Hüttenaufenthalte mit Hunden planen, bitten wir Sie, dies im Vorfeld mit uns abzuklären.

Die Rotgüldenseehütte

Die Rotgüldenseehütte ist eine Schutzhütte der Kategorie "I" der Sektion Graz des Österreichischen Alpenvereins und liegt auf einer Höhe von 1735 m ü. A. in einer Hochgebirgslandschaft im engen Seitental des obersten Murtals am Fuß der abweisenden Nordwand des Hafners. Durch die Steilheit der Hänge und der damit verbundenen Lawinen- und Steinschlaggefahr wird die Waldgrenze natürlich niedrig gehalten.
In den 1950ger Jahren wurde der Untere Rotgüldensee zwecks Energiegewinnung aufgestaut. Die ÖAV Sektion Graz pachtete 1959 eine Baubaracke der Salzburger Elektrizitätsgesellschaft und adaptierte sie als Schutzhütte. Bei der späteren Erhöhung des Staudammes wurde 1995-94 die neue Hütte in attraktiver Lage am See errichtet, Eröffnungsfeier 17.09.1994.